23. November 2017

Alle Kräne fliegen hoch!

Faszinierend an Großbaustellen ist unter anderem die Bewegung von Massen. Da wirken Kräfte, die jedes Physikerherz bubbern lassen. Auf Baufeld H des Süderfeld Park wurde jetzt der erste Kran aufgebaut. Ein Autokran zieht die einzelnen Teile dabei in die Luft - ist der Wind in 40 Meter Höhe zu stark, bläst der Krankführer die Aktion spontan ab. Hier ging alles gut. Der 34 Meter lange Ausleger konnte störungsfrei montiert und die Betonscheiben als Gegengewicht eingesetzt werden. Mit diesem Kran wird im Anschluss der zweite in der Baugrube errichtet. Für seine Standfestigkeit sorgen vier Pfähle, die tief in die Erde reichen und an die sich ein Betonsockel von 30 Kubikmeter x 2,5 Tonnen Rohdichte schließt. Das macht starke 80 Tonnen, also das Gewicht von ca. 80 Autos (!), die den Kran aufrecht halten.